Flösser-Sämi's - News



26. Juni 2021 - Drehorgel-Event in Brunnen SZ

Godi und Bernhard die beiden "Örgelibrüetsche".
Godi und Bernhard die beiden "Örgelibrüetsche".

Bereits zum dritten Mal wird dieses Treffen in Brunnen durch die beiden Drehorgel-Freaks Jacqueline und Wisi Schwyter-Rupli aus Siebnen organisiert.

Entstanden ist dieser traditionelle Anlass schon vor vielen Jahren damals noch unter der Leitung von Franz Sepp Jäggi, welchen wir Drehorgelspielerinnen und -spieler dieses Mal als Ehrengast begrüssen durften.

Mit 31 Instrumenten reisen die eingeladenen Örgeler aus der ganzen Schweiz an, ja sogar aus Deutschland sind welche in Brunnen anzutreffen. Einer davon beherrscht auch die Kunst des Moritatensängers.

Nach der Begrüssung mit Kaffee und Gipfeli in der Café-Bar Belmondo verteilen sich die Teilnehmer an den verschiedenen zugeteilten Spielplätzen im ganzen Dorf um mit Ihren kostbaren mechanischen Musikinstrumenten den vielen Touristinnen und Touristen Freude zu bereiten. Manch einer blieb dabeistehen und horchte aufmerksam den weichen Klängen von alten und neuen Musikstücken zu die aus den wunderschön bemalten oder mit Intarsien belegten „Musikkästen“ ertönen. Man konnte dabei bei allen Spielerinnen und -Spieler die Freude nach der langen „Corona-Durststrecke“ wieder an der Kurbel zu stehen beobachten. Auch das traumhafte Drehorgelwetter liessen die vergangenen Monate fast vergessen.

Ein spezieller Leckerbissen durften die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer ab 16 Uhr auf dem Auslandschweizerplatz erwarten. Nebst den verschiedenen neueren Drehorgeln (Raffin, Deleika, Wittmann und Hofbauer) waren dort dann auch vielen historische Instrumente wie: Bacicalupo, Holl & Sohn, Karl Göckel und eine Grossorgel Limonair mit 52 Tonstufen aus dem Jahre 1900 zu hören und zu bestaunen. Auch einige Eigenbauten, wie diese vom Vater des Affen «Pflotschli» Edi Niederberger aus Sissach oder diejenige von Martin Zumbach aus Baar. Beides sind Walzenorgeln welche diese beiden Orgelbaukünstler in den 90er Jahren gebaut haben.

Mit diesem Schlusskonzert bedanken sich die heutigen Akteure für diesen wunderschönen Drehorgeltag in Brunnen bei allen Sponsoren welche mit ihrem Engagement solche Anlässe überhaupt noch möglich machen. Zur Freude aller durften wir zur Stärkung ein herrliches Sandwich und verschiedene Präsente der Sponsoren entgegennehmen. Jacqueline und Wisi, herzlichen Dank!

Nach einem Schlusstrunk und Verabschiedung unter Freunden kehren alle zufrieden über den herrlichen Tag am Vierwaldstättersee nach Hause.

Bericht und Fotos: Bernhard Wullschleger Aarburg


26. November 2020 - Zeitungsbericht im Zofinger Tagblatt